Handball: Früher aktiv, als Spieler, Schiedsrichter und Funktionär; nun halt noch als interessierter Zuschauer. Am liebsten verfolge ich Spiele der Champions League… 

Skifahren: Jedes Jahr ein, zwei Wochen auf Skis, mit Freunden in der Berghütte oder im grossen Chalet - das sind die schönsten Ferien…

Literatur: Nun habe ich etwas mehr Zeit dafür: Ich lese gerne, am liebsten Bücher, die Geschichten aus dem Leben erzählen. Also keine Science Fiction, sondern handfeste Stories vom prallen Leben.

Theater & Kino: Sehr gerne schaue ich mir einen guten Film an. Hier gehören die französischen Filme zu meinen Favoriten.

Ja, und seit einiger Zeit arbeite ich im Laupener Kino mit - als Kassier, Platzanweiser, Operateur und Glaceverkäufer

Hier ein paar Filme, die zu meinen Lieblingsfilmen gehören: Ich kann sie nur empfehlen!

Museum Schloss Laupen: Seit meiner Pensionierung arbeite ich mit in der Betriebskommission «Museum Schloss Laupen». Für das Schloss Laupen habe ich mit meinem Kollegen Andreas Witschi Unterlagen für die Schule erarbeitet, die es Lehrpersonen und Schülerinnen und Schülern erlauben, das Laupener Schloss und die Geschichte Laupens besser kennenzulernen.

Neue Ausstellung im Schloss Laupen: Im kommenden Jahr wird das Museum auf Schloss Laupen erweitert: Der Käfigturm wird zu einem Teil des Museums; wir zeigen die Justiz im alten Bern zu Beginn des 19. Jahrhunderts anhand der Geschichte der Kindsmörderin Barbara Weber, welche 1813 in Laupen hingerichtet wurde. Dies, nachdem sie im Gefängnis im Käfigturm auf ihren letzten Tag warten musste.