kompetent & vielseitig


René Spicher - wieder im Gemeinderat!


Die Gemeindewahlen in Laupen sind vorbei. Ich stellte mich zur Wiederwahl, nach 9 Jahren im Laupener Gemeinderat im Ressort Umwelt, Ver- und Entsorgung und, seit ein paar Jahren, im Ressort Sicherheit. Und ich wurde wieder gewählt. In einem Kurzinterview sollte mir etwas auf den Zahn gefühlt werden… Sie erfahren mehr über mich und mein politisches Tun.


René, erzähle uns doch kurz etwas zu deiner Person. 

Ich bin aufgewachsen in der Stadt Bern, 64 Jahre alt, von Beruf Lehrer. Seit 1980 lebe ich in Laupen und arbeitete hier stets an der Primar- und Sekundarschule: seit August dieses Jahres bin ich glücklich pensioniert… Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und bin heimatberechtigt in Ueberstorf und Bösingen.

Und wie sieht deine bisherige Politiklaufbahn aus?

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich in der Lokalpolitik, zunächst als Mitglied in verschiedenen Kommissionen (Schulzahnpflege, Mietamt), danach, seit 2009, im Gemeinderat (Vizepräsident). Ich engagiere mich als Vorstandsmitglied der Regio Badi Sense, der ARA Sensetal und im Wasserbauverband Untere Saane; ich bin zudem Delegierter der Gemeinde in der ZSO Köniz. Und schliesslich sitze ich auch im Vorstand der SP Laupen.

Wo liegt der Fokus deiner politischen Arbeit?

Ich setze mich als Ressortleiter ein für Sicherheit, Sauberkeit und unser Wohlergehen in Laupen: Feuerwehr, Ortspolizei, 'Häre Luege' und Zivilschutz sind meine Hauptthemen. Das grösste Projekt wird im kommenden Jahr, nach langen Vorarbeiten, nun auch gestartet: Der Zusammenschluss der bisherigen Feuerwehr Regio Laupen (Gemeinden Laupen und Kriechenwil) mit der Feuerwehr Mühleberg-Ferenbalm zur neuen Feuerwehr Regio Laupen.

Ich bin aber auch für eine gute, moderne und gut unterhaltene Infrastruktur (Strassen, gemeindeeigene Gebäude, Wasser, Abwasser, Glasfasernetz…). Ich möchte mithelfen, den Verkehr mit intelligenten Lösungen zu beruhigen, wo es nötig und sinnvoll ist. Wir müssen dazu schauen, den ÖV bedürfnisgerecht zu bewahren, auszubauen und zu bevorzugen. Wir müssen unsere wunderschönen Erholungsräume an Sense und Saane erhalten. Ich unterstütze auch, wenn immer möglich, unser Laupener Gewerbe, und fördere mit sozialer und ökologischer Verantwortung das Leben in Laupen. Und natürlich ist mir eine kompetente, effiziente und bürgernahe Verwaltung wichtig.

Laupen muss ein lebendiges Städtchen bleiben, mit einer bewährten, hervorragenden Schule, einem initiativen Gewerbe, einem lebendigen Kultur- und Vereinsleben und einer vielfältigen Gastronomie. Das bedeutet Lebensqualität für Alt und Jung. Dass ich mich deshalb auch für soziale Anliegen einsetze, versteht sich von selbst.

Welches sind denn Laupens Hauptprobleme?

Der Fahrplan für die Realisierung der verschiedenen grossen Projekte in Laupen ist nun bekannt: Hier wird es zusätzliche Finanzen und damit wohl für eine gewisse Zeit auch mehr Steuereinnahmen brauchen. Für die neuen, freiwerdenden Räume entlang der Sense und Saane sollen gemeinsame und intelligente Lösungen erarbeitet werden. Unsere Wohnquartiere sollen wohnlich bleiben.

Ein freier Tag in Laupen – wie verbringst du ihn?

Etwa mit einer Wanderung auf dem Römerweg und ins Auried. Dann wieder einmal mit einem Besuch auf Schloss Laupen und im Schlossmuseum. Und schliesslich am Abend mit meiner Frau ins Laupener Kino oder in einem lokalen Restaurant fein essen gehen.

Du hast mehr Freizeit jetzt, nehme ich mal an: Was tust du gerne in deiner Freizeit?

Ich liebe Film, Theater, Konzerte und Sportveranstaltungen und bin gerne auch mal Festivalbesucher, z.B. in Nyon oder in Zermatt. Ich lese gerne, schreibe ab und zu, liebe Sport (Handball, Ski), im Moment eher passiv, aber das soll sich noch ändern… Politik hat nun auch noch etwas mehr Platz. Und natürlich wird es die eine oder andere Reise geben, irgendwo in Europa, z.B. auf eine Insel in der Bretagne, in die schottischen Highlands, nach Deutschland oder in die Toskana…

Wie gehen die Sätze weiter?

Im Gemeinderat zu sein, ist sinnvoll, weil…

… man in der Exekutive mehr beeinflussen und die Schalthebel bewegen kann.

Laupen ist…

… ein lebenswerter Ort dank wunderbaren Naherholungsgebieten und eines aktiven Vereinslebens; es ist ein Ort mit idealer Verkehrsanbindung, abwechslungsreichem Kulturangebot und vielen lieben Menschen. Und schliesslich ist es ein lebenswerter Ort, der sich in nächster Zeit positiv weiterentwickeln wird. It's the place to be!

Hast du noch ein starkes Zitat auf Lager? Einen Slogan?

Ich bin in Laupen verwurzelt und stolz darauf, hier etwas zu bewegen.

Mir gefällt es, mit interessierten Menschen zu diskutieren und gemeinsam Lösungen und Kompromisse zu finden, die für alle Beteiligten annehmbar sind.




kompetent & vielseitig

Herzlichen Dank für die gute Wiederwahl! Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben…

nach oben

Smartspider

Ein kleine Spielerei? Ich habe mein smartvote-Profil erstellt, damit man weiss, wie ich politisch ticke. Allerdings: in der Gemeindepolitik sind diese Ansichten kaum wirklich wichtig oder entscheidend.

nach oben

Und nun noch der Beitrag mit dem Augenzwinkern: ‚Gemeinderat‘ von Gerhart Polt - schlicht genial!

nach oben